Shop-Konzept für Lucky Bamboo

Aufgabe:

Führen Sie die Besucherströme direkt vor der Haustür in diesen wunderbaren Hafen.
Die Reeperbahn entwickelt sich schon seit einiger Zeit in Richtung einer „sauberen“ touristischen Kultur- und Gastronomie-Meile mit angrenzenden hochwertigen Büro-Standorten. Das Lucky Bamboo liegt in einer erstklassigen Geschäftslage im Besucherstrom an der Reeperbahn Nr. 25 – gut positioniert direkt gegenüber des „schiefen Turms“, dem neuen Wahrzeichen der Kiez-Meile.

Lösung

Trotz hervorragender Lage zu wenige Kunden? Analyse, Mund abputzen, roten Teppich ausrollen: Die "inneren Qualitäten" des Lucky Bamboo - angenehme Einrichtung, hochqualitative und günstige asiatische Küche - werden von außen nicht sichtbar. Der Außenbereich mit dem Charme einer billigen Bierbar bietet kaum Anreiz, hier einzukehren. Und liefert keinerlei Anhaltspunkte zur kulinarischen Oase im innern.

Der Eingangsbereich ist insgesamt wenig einladend und schlecht beleuchtet, wirkt unscheinbar. Es fehlt eine hochwertige Fassadenbeleuchtung, die die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Die "Bierbar" außen weckt falsche Erwartungen und schafft keine Verbindung nach innen. Eine qualitativ und gestalterisch einheitliche Wirkung von Außenraum und Innenraum - einschließlich Möblierung - ist unbedingt notwendig.

Eine Abgrenzung des Außenbereichs fehlt vollständig, die Gäste sitzen „ungeschützt“ und sämtlichen möglichen Störungen ausgesetzt auf dem breiten Bürgersteig – das mag niemand. Die notwendigen Begrenzungsflächen werden auch als Werbeflächen benötigt.

Resultat

Weg mit "Billig"! Her mit "Speedy Chinese Specialties"! Ein dem Design des Innenraums und der Qualität der Produkte entsprechendes Design auch im Außenbereich - mit einer Prise Bamboo-Schubidu - dann hat das Lucky Bamboo auf der Meile eine Chance.

Kunde

Das Lucky Bamboo liegt in einer erstklassigen Hamburger Geschäftslage im Besucherstrom an der Reeperbahn - gut positioniert direkt gegenüber des "schiefen Turms", dem neuen Wahrzeichen der Kiez-Meile mitten im Herzen von St. Pauli. Seit Februar 2011 bietet das Restaurant schnelle chinesische Spezialitäten aus der Kanton- und Sichuan-Küche für Geschäftskunden, Tagesbesucher und Nachtschwärmer aus aller Welt.

Nachtrag

Auch dieser wunderbare Laden ist leider trotz toller Leistung am hohen Mietniveau auf der Reeperbahn gescheitert. Monatliche Mietforderungen im fünfstelligen Bereich sind auch für schnelle und hervorragende Meisterköche schwer zu meistern. Sehr sehr schade für den Kiez und seine Besucher!

Comments are closed.